Rentner

Was ist ein Rentner ?

Sie gelten als Rentner, wenn Sie als Ex-Arbeitnehmer eines der folgenden Einkommen beziehen:

  • Eine Alterspension
  • Eine Altersrente
  • Eine Pension vom Staat, der Provinz, einer Gemeinde oder der NMBS-SNCB Holding

Sie gelten als Rentner, wenn Sie als Ex-Selbstständiger eines der folgenden Einkommen beziehen:

  • Ein (uneingeschränkte) Ruhegehalt
  • Einkommen aus einer zur Bildung Ihres Pensionsfonds benutzten Immobilie

Habe ich noch Anrecht auf Kindergeld ?

Als Rentner haben Sie weiterhin Anrecht auf Kindergeld wie bisher. Sie müssen jedoch eine wichtige Bedingung erfüllen: Sie müssen in den 12 Monaten vor Ihrer Pensionierung mindestens 6 Monate Anrecht auf Kindergeld begründen können. 

Habe ich Anrecht auf einen zusätzlichen Zuschlag ?

Sie können Anrecht auf einen zusätzlichen Zuschlag haben. Um diesen Zuschlag zu erhalten, darf Ihr Einkommen den Grenzwert  nicht übersteigen. Hier finden Sie mehr Informationen zum Zuschlag.

Wenn Sie vor Ihrer Pensionierung schon mindestens 6 Monate arbeitsunfähig waren, können Sie Anrecht auf den Zuschlag für Invalide haben. Ihre Kindergeldkasse wird den Zuschlag dann auch weiterzahlen. Wenn  Sie glauben, Anrecht auf den Zuschlag zu haben, ihn jedoch nicht erhalten, kontaktieren Sie bitte Ihre Kindergeldkasse für mehr Informationen. Mehr Informationen zum Zuschlag finden Sie hier.

Was geschieht, wenn ich eine Hinterbliebenenpension beziehe ?

Was ist eine Hinterbliebenenpension?

Im Falle eines Todes, erlaubt es die Hinterbliebenenpension dem überlebenden Ehepartner eine Pension zu erhalten, die auf der Grundlage der beruflichen Laufbahn seines verstorbenen Ehepartners (Arbeitnehmer, Selbstständiger oder Beamter)berechnet wird. 

Wer kann eine Hinterbliebenenpension beanspruchen?

Wenn Sie Witwe(r) sind, können Sie eine Hinterbliebenenpension beantragen:

Genau wie ein Alterspensionsberechtigter kann der Berechtigte einer Hinterbliebenenpension unter bestimmten Bedingungen und unter Einhaltung der vorgesehenen Grenzwerte eine berufliche Tätigkeit ausüben.

Habe ich noch Anrecht auf Kindergeld?

Wenn Sie auf der Basis des Berufes Ihres verstorbenen Ehepartners Anrecht auf eine Hinterbliebenenpension haben, können Sie noch Anrecht auf Kindergeld haben. 

 Wie kann ich das Kindergeld auf der Basis einer Hinterbliebenenpension beantragen ?

Das Kindergeld wird durch die Kindergeldkasse des letzten Arbeitgebers des verstorbenen Elternteils gezahlt.

Stellen Sie Ihrer Kindergeldkasse eine Pensionsbescheinigung zu. Die Kasse kann Ihnen dann das Kindergeld weiter zahlen.

Welche Bedingungen müssen erfüllt werden, um Kindergeld auf der Basis einer Hinterbliebenenpension als Arbeitnehmer zu erhalten ?

Während der 12 Monate vor seinem Ableben, muss der Verstorbene die Bedingungen erfüllt haben, um Anrecht auf 6 Monate Kindergeld als bezahlter Arbeitnehmer zu haben. Der Minister für Soziale Angelegenheiten kann eine kürzere Periode genehmigen. 

Für welche Kinder ?

  • Für die Kinder, die am Todestag zum Haushalt gehörten.
  • Für die Kinder, Enkel, Urenkel, Neffen und Nichten und die adoptierten Kinder der Person, die eine Hinterbliebenenpension bezieht, oder für die Kinder, die der Richter in Ihre Obhut gegeben hat.
  • Für die Kinder, für die der Minister für Soziale Angelegenheiten eine Abweichung von der Regel genehmigt hat.
  • Sowie für die untergebrachten Kinder, wenn sie direkt vor der Unterbringung zum Haushalt gehört haben.

Für die Bedingungen für Selbstständige: http://www.rsvz.be
Für die Bedingungen für Beamte: http://www.sdpsp.fgov.be

Welchen Betrag werde ich erhalten ?

Wenn das Einkommen Ihres Haushaltes einen bestimmten Grenzwert nicht übersteigen (lien sur „Beträge“), können Sie Anrecht auf einen sozialen Zuschlag zum Kindergeld haben.

Für die Kinder von Pensionierten:

Kindergeld einschließlich Sozialzuschlag und Alterszuschläge
Kind Unter 6 Jahre ab 6 Jahre ab 12 Jahre ab 18 Jahre
Erstes Kind € 92,09 + € 46,88 € 92,09 + € 46,88 + € 31,99 € 92,09 + € 46,88 + € 48,88 € 92,09 + € 46,88 + € 62,15
Zweites Kind € 170,39 + € 29,06 € 170,39 + € 29,06 + € 31,99 € 170,39 + € 29,06 + € 48,88 € 170,39 + € 29,06 + € 62,15
Ab dem dritten Kind € 254,40 + € 5,10 € 254,40 + € 5,10 + € 31,99 € 254,40 + € 5,10 + € 48,88 € 254,40 + € 5,10 + € 62,15
Ab dem dritten Kind für Alleinerziehende € 254,40 + € 23,43 € 254,40 + € 23,43 + € 31,99 € 254,40 + € 23,43 + € 48,88 € 254,40 + € 23,43 + € 62,15

Sonst wird das Kindergeld zum gewöhnlichen Satz gezahlt.
Kinder, für die am Todestag ein sozialer Zuschlag gezahlt wurde, behalten das Anrecht auf diesen Zuschlag.

Achtung !

Wenn Sie eine Hinterbliebenenpension beziehen und wenn Sie wieder heiraten oder einen Haushalt bilden, verlieren Sie das Anrecht auf Kindergeld auf der Basis Ihrer Hinterbliebenenpension. Es ist somit die neue Situation, die Vorrang hat.

Wenn die Kindergeldkasse von der Gemeinde über Ihre neue Situation in Kenntnis gesetzt wird, überprüft sie automatisch Ihr Recht auf Kindergeld auf der Grundlage der neuen Situation.

Wenn die Kasse sich nicht meldet, nehmen Sie bitte schnellstens Kontakt zu Ihr auf, um Ihr mitzuteilen, dass Sie einen Haushalt gegründet oder geheiratet haben.

Wenn Sie wieder alleine leben oder wenn Sie sich scheiden lassen, wird die Kindergeldkasse, wenn sie dies durch die Gemeinde erfährt, das Anrecht des verstorbenen Ehepartners auf Kindergeld automatisch überprüfen.

Wenn die Kasse sich nicht meldet, nehmen Sie bitte schnellstens Kontakt zu Ihr auf.