Lehre oder duale Ausbildung

Ein Jugendlicher kann einen Beruf erlernen, indem er einer praktischen Ausbildung im Betrieb eines Lehrmeisters folgt. Hierzu schließt er mit dem Lehrmeister einen Lehrvertrag. 

Zusätzlich zur praktischen Ausbildung, folgt der Auszubildende einer eintägigen theoretischen Ausbildung pro Woche. 

Von 15 bis 18 Jahre

Ihr Kind kann uneingeschränkt in den Genuss von Kindergeld kommen bis zum 31. August des Jahres, in dem es 18 Jahre alt wird (bis zum Ende der Schulpflicht). Danach kann es unter bestimmten Bedingungen weiterhin Anrecht auf Kindergeld haben.
Das Ausüben einer bezahlten Tätigkeit hat zum Beispiel bis zu diesem Alter keinerlei Einfluss auf die Auszahlung des Kindergeldes.

Beispiel
Manon wird am 10. Oktober 18 Jahre alt. Das Kindergeld wird uneingeschränkt bis zum 31. August gezahlt, und unter bestimmten Voraussetzungen ab dem 1. September.

Von 18 bis 25 Jahre

Sie haben Anrecht auf das Kindergeld für Ihr Kind wenn sein Lehrvertrag durch ein Ausbildungszentrum des Mittelstandes (oder einem Eingliederungsdienst für Personen mit Behinderung) anerkannt und durch den Begleitausschuss für die Lehre (oder den Eingliederungsdienst für Personen mit Behinderung) überprüft wird.

Wenn der Auszubildende während der Dauer des Lehrvertrages krank oder Opfer eines Unfalls wird, wird das Kindergeld weiter gezahlt, solange der Lehrvertrag nicht beendet ist.

Sie haben ebenfalls Anrecht auf Kindergeld, wenn Ihr Kind einer dualen Ausbildung folgt (in der Französischen Gemeinschaft oder der Wallonischen Region ab dem 1. September 2015).

Ausbildungszentren des Mittelstandes

  • Institut wallon de formation en alternance et des indépendants et PME (IFAPME)
  • Vlaams Agentschap voor Ondernemersvorming - Syntra Vlaanderen
  • Institut für Aus- und Weiterbildung im Mittelstand und in KMU (IAWM)

Eingliederungsdienste für Personen mit Behinderung

  • Agence wallonne pour l'intégration des personnes handicapées (AWIPH)
  • Service bruxellois Phare - Personne Handicapée Autonomie Retrouvée
  • Vlaams Agentschap voor Personen met een Handicap (VAPH)
  • Dienststelle für Personen mit Behinderung

Um das Anrecht auf Kindergeld zu behalten, darf der Gesamtbetrag der Einkünfte aus dem Lehrvertrag, der dualen Ausbildung oder einer anderen bezahlten Aktivität und von Sozialleistungen € 530,49 brutto nicht übersteigen. Hingegen spielt die Anzahl Arbeitsstunden spielt keinerlei Rolle für das Kindergeld.

Die nachstehenden Einkünfte fließen nicht in die Berechnung des erlaubten Höchstbetrages für das Einkommen ein:

  • das Urlaubsgeld
  • die Mahlzeitschecks
  • der Zusatzlohn einer beschützenden Werkstätte
  • Fahrtkosten
  • Kleidungsprämien
  • Vorteile au seiner freiwilligen militärischen Verpflichtung.

Achtung!

Wenn die Anerkennung des Lehrvertrages verweigert oder zurückgezogen wird oder wenn der Lehrvertrag gebrochen wird, kann die Kindergeldkasse das Kindergeld gegebenenfalls unter bestimmten Voraussetzungen weiter gewähren. 

Vor oder nach den Arbeitszeiträumen in einem Unternehmen können Jugendliche unter einem Vertrag im Rahmen einer dualen Ausbildung ebenfalls ein Anrecht auf Kindergeld haben, dies aber insoweit die Ausbildungszeiträume von dem Ausbildungszentrum anerkannt sind.