Jährlicher Zuschlag (Schulprämie)

Worum handelt es sich beim der jährlichen zuschlag (Schulprämie)?

Der jährliche Zuschlag wird einmal jährlich vor dem Schulanfang gezahlt. Es handelt sich um einen pauschalen Betrag, der je nach Alterskategorie des Kindes ändert.

Ziel ist es, den Familien zu helfen, den Beginn des Schuljahres zu finanzieren.

Wer stellt den Antrag auf den jährlichen Zuschlag?

Sie brauchen nichts zu unternehmen. Dieser Zuschlag wird automatisch zusammen mit dem Kindergeld für den Monat Juli berechnet. Die Tatsache, dass Sie Kindergeld für den Monat Juli erhalten, genügt, um Sie in den Genuss der Schulprämie kommen zu lassen.

Beispiel

  • Manon ist 17 Jahre alt. Die Schulprämie wird Anfang August an Marie, Ihre Mama, gezahlt. Sie wird zusammen mit dem Kindergeld gezahlt.
    Anfang September beschließt Manon Ihre Studien (oder Ausbildung) nicht fortzusetzen. Marie kann die Schulprämie jedoch behalten, solange das Anrecht auf Kindergeld für den Monat Juli für Manon bestehen bleibt.
  • Stephanie, Mama von Chloé (8 Jahre), erhält garantiertes Kindergeld (Residualrecht). Chloé geht am 30. Juni ins Ausland, um bei Ihrem Vater zu leben. Ab Juli hat Stephanie kein Anrecht mehr auf das garantierte Kindergeld. Sie hat also auch kein Anrecht auf den jährlichen Zuschlag, da Ihr Kind seinen Wohnsitz nicht mehr bei Ihr hat. Am 31. Oktober zieht Chloé wieder bei Ihrer Mama in Belgien ein und wird sie wieder in Ihrer Schule eingeschrieben. Stephanie hat in diesem Jahr kein Anrecht auf den jährlichen Zuschlag, da sie im Juli kein Anrecht auf garantiertes Kindergeld hatte.

Achtung !

Für die Kinder zwischen 18 und 25 Jahre, die einem Unterricht folgen oder eine Ausbildung machen, gibt es kein Anrecht auf Kindergeld während der Sommerferien, wenn kein Anrecht auf Kindergeld für den Monat vor den Ferien (= Monat Juni) besteht. Für diese Kinder muss also belegt werden, dass ein Anrecht auf Kindergeld für den Monat Juni besteht, damit sie in den Genuss des jährlichen Alterszuschlags gelangen können.

Wer erhält den jährlichen Zuschlag?

Der Person, die das Kindergeld für Juli erhält, wird den jährlichen Zuschlag ausgezahlt. Wenn das Kind untergebracht wird, kann die Einrichtung den Zuschlag erhalten.

  • Im Allgemeinen erhält die Mutter das Kindergeld.

Wenn die Mutter Ihr Kind nicht selbst großzieht, erhält die Person, die sie ersetzt, das Kindergeld (mit den monatlichen und jährlichen Alterszuschläge).

Wenn die Mutter sich illegal aufhält (mit der Unmöglichkeit ein Bankkonto zu eröffnen oder einen Zirkularscheck einzulösen), kann das Kindergeld (mit den monatlichen und jährlichen Alterszuschläge) an den Vater gezahlt werden.

  • Falls beide Adoptivelternteile gleichgeschlechtlich sind oder im Falle der Co-Mutterschaft, wird das Kindergeld dem Ältesten der beiden Elternteile ausgezahlt.

Falls dieser Elternteil nicht selber ihr/sein Kind erzieht, erhält die Person, die sie/ihn ersetzt, das Kindergeld (mit den monatlichen und jährlichen Alterszuschläge).

Falls dieser Elternteil sich illegal im Land aufhält (und also kein Bankkonto eröffnen kann oder Zirkularschecks einlösen), kann das Kindergeld (mit den monatlichen und jährlichen Alterszuschläge) dem anderen Elternteil ausgezahlt werden.

  • Unter bestimmten Voraussetzungen, kann das Kind sein Kindergeld (mit den monatlichen und jährlichen Alterszuschläge) selbst erhalten. Dies ist der Fall, wenn
    • Das Kind ist verheiratet.
    • Das Kind ist selbst Kindergeldempfänger für ein oder mehrere Kinder.
    • Das Kind ist für mündig erklärt.
    • Das Kind ist 16 Jahre alt geworden und wohnt nicht mehr bei der Mutter oder der Person, die es erzieht.

Wann werde ich den jährlichen Zuschlag erhalten?

Der jährliche Zuschlag wird im Monat August zusammen mit dem für den Monat Juli geschuldeten Kindergeld ausgezahlt (Zahlungsplan).

Der Zuschlag wird unabhängig vom Kindergeld gezahlt. 

Wie viel werde ich erhalten?

Aktuell gibt es vier verschiedene Beträge, abhängig von der Alterskategorie.

In 2016 betrug der jährliche Zuschlag (die Schulanfangsprämie):

  Kinder ohne Zuschlag Kinder mit Zuschlag
Kinder von 0 bis einschließlich 5 Jahre € 20,81 € 28,72
Kinder von 6 bis einschließlich 11 Jahre € 44,74 € 60,95
Kinder von 12 bis einschließlich 17 Jahre € 62,42 € 85,33
Kinder von 18 bis einschließlich 24 Jahre € 83,23 € 114,88

Beispiel

  • Margo wird am 15. Oktober des laufenden Jahres geboren. Ihre Mama erhält keine Schulprämie, da Margo nach dem 1. Juli geboren wurde.
    Wenn Margo vor dem 1. Juli geboren worden wäre, wäre der jährliche Zuschlag gewährt worden.
     
  • Nathan, der noch studiert und alle erforderlichen Bedingungen erfüllt, um in den Genuss von Kindergeld zu gelangen, wird am 31. Mai 25 Jahre alt. Seine Mutter hat trotzdem kein Anrecht auf den jährlichen Zuschlag, da Nathan vor dem 1. Juli 25 Jahre alt geworden ist. Wenn er erst nach dem 1. Juli 25 Jahre alt geworden wäre, wäre ihm dieser Zuschlag gewährt worden.