Trennung und gemeinsames Sorgerecht

Was bezeichnet man mit gemeinsames Sorgerecht?

Wenn beide Elternteile gemeinsam die gesetzliche Gewalt ausüben, so bezeichnet man das als das  gemeinsame Sorgerecht. 

Wer erhält das Kindergeld im Fall von gemeinsamem Sorgerecht?

  • Im Fall von gemeinsamem Sorgerecht wird das Kindergeld an dieselbe Person gezahlt wie vor der Trennung. Auch wenn sich Eltern trennen, die vorher nicht verheiratet waren, ist dies für die Kindergeldkasse ein Fall von gemeinsamem Sorgerecht. 
  • Wenn die Kinder beim Vater angemeldet sind, kann dieser schriftlich beantragen, dass das Kindergeld an ihn gezahlt wird. Tut er dies nicht, wird weiterhin an die Mutter gezahlt. 
  • Falls beide Adoptivelternteile gleichgeschlechtlich sind oder im Fall der Co-Mutterschaft :
  • Sie können auch beantragen, dass das Kindergeld auf ein gemeinsames Konto für die Kinder gezahlt wird. Beide Eltern müssen diesen Antrag gemeinsam stellen.
  • Sobald das Kind 18 Jahre alt wird, wird das Kindergeld an das Elternteil gezahlt, bei dem das Kind angemeldet ist.
  • Wenn der Vater arbeitet und die Mutter Sozialleistungen bezieht, kann der Vater das Anrecht auf das Kindergeld an die Mutter abtreten. Die Mutter kann somit einen Zuschlag erhalten, wenn Ihr Einkommen € 2.385,18 brutto nicht übersteigt.
  • Wenn Sie ein alleinstehender Elternteil mit einem Einkommen unter € 2.385,18 brutto sind, haben Sie Anrecht auf den Einelternfamilien-Zuschlag (siehe Einelternfamilie).

Beide Adoptivelternteile sind gleichgeschlechtlich oder im Fall der Co-Mutterschaft ?

  • Falls die Kinder bei dem anderen Elternteil ihren Wohnsitz haben, dann kann er/sie schriftlich beantragen das Kindergeld an ihn/sie zu zahlen. Falls er/sie das nicht tut, muss dem (ursprünglichen) Elternteil weiterhin ausgezahlt werden.
  • Falls der kindergeldberechtigte Elternteil arbeitet und der andere Elternteil ein Sozialeinkommen erhält, dann kann der kindergeldberechtigte Elternteil verzichten auf sein/ihr Anrecht auf Kindergeld. So kann der Kindergeldempfänger einen Zuschlag erhalten, wenn sein/ihr Einkommen unten € 2.385,18 brutto liegt.

Der Richter hat Ihnen das alleinige Sorgerecht zugesprochen?

  • Das Kindergeld wird Ihnen auf der Basis Ihrer Arbeit oder Ihrer Sozialleistungen gezahlt. Wenn Sie nicht arbeiten und keine Sozialleistungen beziehen, kann ein neuer Partner einen Antrag stellen. Anderenfalls, zahlt die Kindergeldkasse des anderen Elternteils.
  • Sie müssen Ihrer Kindergeldkasse schnellstens eine Kopie der notariellen Urkunde sowie des Urteils, das Ihnen das Sorgerecht zuspricht, zukommen lassen. Die Kasse benötigt diese Papiere, um das Kindergeld weiterzahlen zu können.