Beschwerden, die berücksichtigt werden

Für FAMIFED ist die Qualität Ihrer Dienstleistung sehr wichtig. Ständig möchte sie Ihr Funktionieren optimieren.

Falls Sie Bemerkungen oder Beschwerden haben, können Sie sich hiermit an den Beschwerdenkoordinator von FAMIFED wenden. Dieser wird Ihre Beschwerde oder Bemerkung gründlich untersuchen. FAMIFED wird dann dafür sorgen, dass solche Beschwerden zukünftig vermieden werde.

Sie können eine Beschwerde einreichen, falls Sie nicht zufrieden sind mit :

  • Informationen, die Sie erhalten haben, da sie unkorrekt, unvollständig oder unverständlich waren;
  • dem Verhalten oder der Handlungsweise eines Mitarbeiters / einer Mitarbeiterin (am Telefon oder Empfang);
  • der Qualität der Dienstleistung (Zugänglichkeit der Dienste, Wartezeiten, Unerreichbarkeit eines Mitarbeiters / einer Mitarbeiterin, verloren gegangene Papiere, …);
  • der Befolgung einer gesetzlichen Verpflichtung der öffentlichen Dienste (Öffentlichkeit der Verwaltung, Schutz des Privatlebens und Charta des Sozialversicherten).

Folgende Beschwerden werden nicht untersucht :

  • Beschwerden über Entscheidungen in einer Akte. Falls Sie mit einer Entscheidung nicht einverstanden sind, können Sie nur eine Klage beim Gericht einreichen (alle zweckdienlichen Informationen hierzu finden Sie in dem Brief, mit dem Ihnen die Entscheidung mitgeteilt wurde).
  • Anonyme Beschwerden oder für den Klagenden belanglose Beschwerden.
  • Beschwerden über Sachen, für die FAMIFED nicht zuständig ist;
  • Beschwerden über Ereignisse, die mehr als 1 Jahr zurückliegen

In dieser Broschüre finden Sie alle Informationen zum föderalen Beschwerdeverfahren.

Achtung !

Eine Beschwerde ersetzt also keine gerichtliche Klage. Die Einspruchsfristen laufen, auch falls Sie eine Beschwerde eingereicht haben

Falls Sie keine Beschwerde einreichen, sondern nur allgemeine Informationen über die Anwendung der Kindergeldgesetzgebung erhalten möchten, können Sie sich an unseren Dienst Mediation unter der grünen Nummer 0800 94 434 oder per E-Mail info.mediation@famifed.be wenden.